Rahel Jüttner, Dipl.-Soz.Päd. (FH)

  • Jahrgang 1969

  • langjährig verheiratet, 2 erwachsene Stieftöchter, 10 Nichten und Neffen

  • Wirtschaftsinformatikerin: Softwareentwicklung und Projektarbeit

  • Diplom-Sozialpädagogin / Sozialarbeiterin (FH):

    Berufserfahrung in der Beratung und Behandlung von Menschen in verschiedenen Lebenslagen:

    • entwicklungsverzögerte Kinder und ihre Eltern

    • Patienten in somatischen / psychosomatischen Kliniken

    • Arbeitssuchende

    • Menschen mit Abhängigkeitsproblemen

  • Beratungsbasis: Systemisch und klientenzentriert

  • Ausbildung zur Imagotherapeutin*

  • Mitgliedschaft in der Imago Gesellschaft Österreich (IGÖ)

 

*in Zertifizierung

In einer Partnerschaftskrise erfuhren mein Mann und ich die unmittelbare Wirksamkeit von Imago. Unsere Verbindung und unser Verständnis füreinander sind durch die neue Form der Kommunikation direkt gewachsen. So gestärkt konnten wir uns im sicheren Rahmen der Imago-Dialoge durch existenzielle Themen arbeiten und eine neue Basis schaffen für den gemeinsamen Weg.

Mein Mann ist von den positiven Wirkungen dieser Methode so angetan, dass er die gesamte Imago-Ausbildung mitgemacht hat.

Auch im einem tiefen Konflikt mit einer Freundin ist es mit Imago-Dialogen gelungen, das Thema zwischen uns klar anzusprechen und einen neuen Zugang zu finden.

Meiner Mutter und mir war es durch den Generationenworkshop auf besondere Weise möglich, auf eine heilsame und verbindende Weise über die Vergangenheit zu sprechen.

Ich begleite Sie auf dem Weg in die Mitte, denn erst aus der Mitte heraus sind wir zu wahrer Begegnung fähig. Und dort entsteht Kraft und Klarheit für Veränderung.

Eine wichtige Grundlage für Veränderung ist Sicherheit.

Veränderungen haben einen Preis.

Wir alle beeinflussen uns gegenseitig. Niemand existiert unabhängig. Der Weg zur Veränderung beginnt bei mir selbst.

Mein/e PartnerIn kann helfen, meine Kindheitsverletzungen zu heilen und umgekehrt.

Was ich bekämpfe, mache ich dadurch stark. Durch Annehmen und Integrieren kann es sich verwandeln.

Wir Menschen tragen die Fähigkeit zur Veränderung in uns und wissen um mögliche Lösungen. Oft ist der Zugang zu unserer "inneren Weisheit" jedoch verschüttet und will erst freigelegt werden.